A- A+
Die BLZK informiert - Ihr Zahnarzt berät

Die Zunge richtig reinigen

Das Wichtigste:

  • Putzen Sie Ihre Zunge jeden Tag.
  • Reinigen Sie Ihre Zunge vorsichtig mit einer Zungenbürste oder einem Zungenschaber.
  • Ihr Zahnarzt kann die Zunge professionell reinigen.

Zunge putzen gegen Krankheiten

Putzen Sie Ihre Zunge am besten jeden Tag. So werden Bakterien darauf entfernt. Diese Bakterien können zum Beispiel schlechten Atem verursachen. Sie greifen auch die Zähne und das Zahnfleisch an. Dann kann Karies und Parodontitis entstehen. Karies und Parodontitis sind Krankheiten im Mund.

Das brauchen Sie für die Zungenreinigung:

Zungenbürste (gelb) und Zungenschaber (weiss)

  • Zungenbürste oder Zungenschaber
  • Wasser
  • Eventuell etwas Zahncreme oder Mundwasser

Die Zunge richtig putzen:

  1. Putzen Sie erst die Zähne. Putzen Sie auch zwischen den Zähnen mit Zahnseide oder Zahnzwischenraumbürsten.
  2. Sie können die Zungenbürste in Mundwasser eintauchen. Oder benutzen Sie eine kleine Menge Zahncreme.
  3. Fahren Sie mit der Bürste oder dem Schaber vorsichtig von hinten nach vorne und von vorne nach hinten über die Zunge. Strecken Sie die Zunge dabei weit aus dem Mund.
  4. Fahren Sie so lange hin und her, bis der Belag auf der Zunge gelöst ist. Der Belag ist das helle Weiche auf der Zunge.
  5. Setzen Sie den Zungenschaber dann möglichst weit hinten auf die Zunge auf. Dann ziehen Sie ihn vorsichtig nach vorne.
  6. Schaben Sie so lange vorsichtig von hinten nach vorne, bis der Belag weg ist.
  7. Spülen Sie den Mund mit Wasser aus. Fertig!

Professionelle Zungenreinigung

Der Zahnarzt kann die Zunge professionell reinigen. Das unterstützt die eigene Zungenreinigung zu Hause. Der Zahnarzt bestreicht die Zunge mit einem Reinigungsgel. Dann entfernt er die Bakterien in den Vertiefungen der Zunge mit speziellen Geräten.

Stand: 21.03.2022

VOILA_REP_ID=C1257FBC:002D4540