Die BLZK informiert - Ihr Zahnarzt berät
A- A+

Wie lange dauert das Einheilen des Implantats?

Nach etwa drei Monaten sollte das Implantat so fest im Knochen verwachsen sein, dass es belastet werden kann. Während dieser Zeit ermöglicht ein Provisorium das Kauen und Sprechen. Sobald das Implantat eingeheilt ist, wird unter lokaler Betäubung die Mundschleimhaut direkt über dem Implantat geöffnet und ein Aufbau auf dem Implantat befestigt – entweder zementiert, geklebt oder verschraubt. Darauf lagert sich dann der Zahnersatz.

Zahn-Implantat

Grafik zum Download

Abbildung darf unter Nennung der Quelle verwendet werden.

VOILA_REP_ID=C1257FBC:002D4540